Fianit, 10 bis 40 kW

Fianit. Die ideale kompakte USV-Anlage für Server, Storagesysteme und IT Lasten.
Flexibel - Modern - Effizient

Alle Informationen, technische Daten und vieles mehr finden Sie hier im PDF Prospekt.

Fianit USV ROTON PowerSystems GmbH

 

Leistung

Fianit ist in den Leistungskassen 10, 20, 30 und 40 kW als drei-dreiphasige online Dauerwandler USV-Anlage (VFI-SS-111) verfügbar. Der Ausgangsleistungsfaktor von 1,0 (kW=kVA) macht die gesamte USV-Leistung direkt nutzbar. Durch die geringen Netzrückwirkungen und den programmierbaren Softstart kann Fianit problemlos an allen Hausnetzen und an Dieselgeneratoren/Notstromaggregaten betrieben werden. Für den redundanten Betrieb oder zur Leistungserhöhung können bis zu sechs Fianit Systems parallelgeschaltet werden, auf Wunsch auch mit zentralem Batteriesystem.

Batterien

Als Batteriesystem können Batterien unterschiedlichster Technologien eingesetzte werden. Im Standard verwendet Fianit 40 Batterieblöcke, kann aber ohne Leistungsreduzierung schon ab 32 Batterieblöcken betrieben werden.
Intern können bis zu 80 Batterien (2 Stränge) Batterien eingebaut werden – dies spart Kosten und Fläche. Extern können in passenden Batterieschänken oder auf Batteriegestellen nahezu beliebig große Batteriesysteme – auch für sehr lange Backup- bzw. Autonomiezeiten – angeschlossen werden. Das Ladegerät ist bereits für hohe Ladeströme bis zur 40 A vorbereitet und natürlich einstellbar

Hohe Effizienz

Fianit steht bereits bei geringer Auslastung für einen hohen Wirkungsgrad und maximale Effizienz. Dank der drei-Level IGBT Technologie wird der Wirkungsrad von 95% bereits bei 25% Auslastung erreicht. Dies führt zu einer deutlichen Reduzierung Ihrer Betriebskosten im Vergleich zu herkömmlichen USV-Anlagen. Der Ausgangsleistungsfaktor von 1,0 macht die gesamte USV-Leistung ohne Blindleistungsverluste nutzbar, kW=kVA.

HMI und Kommunikation

Das große 4.3” LCD Touchscreen Display bietet eine benutzerfreundliche Bedienung der gesamten USV-Anlage. Über das Display können sämtliche USV Informationen und Messwerte abgerufen werden. Darüber hinaus wird der Betriebsstatus und eventuelle Alarm- und Fehlermeldungen ausgegeben. Die Bedienung erfolgt in deutscher (und optional englischer) Sprache. Weiter ist es über das Display möglich, Logfiles und Fehlercodes auf einen Datenträger zu exportieren um eine qualifizierte Fernwartung und Fehlerdiagnose durch den ROTON PowerSystems Service durchführen zu können.